Juana Molina trifft Roberto Fonseca

So entsteht aus etwas Schlechtem etwas Gutes: Als Juana Molina im Juli 2018 auf dem Festival im dänischen Roskilde auftreten sollte, hatte die entsprechende Airline das gesamte Bandequipment vergessen zu transportieren, bis auf Juanas Gitarre. Die Band beschloss, trotzdem aufzutreten und nutzte ein paar Instrumente, die schon auf der Bühne standen, musste aber sehr reduzierte …

Sommerliche Klänge aus Kuba (08/2013)

Luis Frank Arias und seine Soneros de Verdad treten nach eigener Aussage das Erbe des Buena Vista Social Club an. Es ist aber immer schwierig – auch wenn die personellen Verflechtungen zwischen beiden Gruppen vielfältig waren – eine Gruppe zu beerben, die einen Trend begründet hat und aus einzigartigen „Typen“ mit legendären Biographien (vieles ist …

Anti-Globalisierungssound vs. Ramón Valle (05/2006)

„La gente pobre no tiene lugar“ heißt es direkt in der ersten Textzeile, die mir aus der Box entgegen klingt. Die mexikanische Band Panteón Rococó formuliert, worum es bei dieser Compilation geht: Solidarität mit der Anti-Globalisierungsbewegung und mit den benachteiligten Menschen in Lateinamerika. Diverse Mestizo Music Trikont Die Verbindung von Widerstand und Musik hat auf …

Viva Cuba – Diverse (08/2016)

Die beiliegende CD zur Zeitschrift M&R Juli / August 2016 mit dem Schwerpunkt „Viva Cuba“ enthält erfreulicherweise keinen der üblichen kubanischen Klassiker (Mama Inés, Son de la loma, Lagrimas negras etc.), selbst das hier ideologisch passende „Hasta siempre…“ fehlt, sondern Aufnahmen von Liedern, Jazz, Folklore und Heavy-Metal, die hierzulande den meisten eher unbekannt und teilweise …

Surfin Peru – kubanische Klaviere (06/2005)

Die monatliche Kolumne zu Musik aus Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Hier findet ihr Folklore, Latinjazz, Rock und Elektroakustik neben Speedmetal, Funk und Kammermusik. Ob Tango, Kaseko, Guajira, Flamenco, Fado, Axé, Punta oder die Mischung aus allem, hier kommt es auf den Prüfstand. Vorgehört und serviert von Torsten Eßer. Diverse Back to Peru. Peruvian …

Quo vadis Kuba? (08/2016)

„Quo vadis Kuba?“, diese Frage haben sich Mitarbeiter der Zeitschrift „Melodie und Rhythmus“ (M&R) gestellt und sind auf die Insel geflogen, um sich selbst ein (musikalisches) Bild zu machen. Die Autoren der Texte / Interviews im Schwerpunkt „Viva Cuba“ (Heft Juli / Aug. 2016) haben bei ihrem Besuch Liedermacher, Rapper, Jazzer und Rockmusiker getroffen, viele …

Rap, Reggaetón, and Revolution in Havana (06/2013)

Spärlich bekleidete Mädchen auf dem Cover, basslastige Musik und sexistische Texte, das sind die Kennzeichen vieler Reggaetón-Produktionen. Diese in den 1990er Jahren in Panama, New York und Puerto Rico erfundene, aus spanischsprachigem Reggae, Dancehall, Hiphop, Merengue, Salsa u.a. karibischen Rhythmen zusammengemischte Dancefloor-Musik, erreichte zu Beginn des neuen Jahrtausends auch Kuba (in Deutschland gelangte im Jahr …

Dolce & Habana (08/2011)

Reinhard Kleist zeichnet Comics, aber nicht irgendwelche Comics, sondern sog. Graphic Novels (Comicromane in Buchformat), die aus den USA kommend nun auch in Deutschland einen Markt finden. Nachdem er bereits erfolgreiche Novels u.a. über Johnny Cash veröffentlicht hatte, reiste er im Jahr 2008 einige Wochen durch Kuba und machte sich dort Notizen und Skizzen. Mit …

Traumhafte Duette

Die kubanische Pianistin Marialy Pacheco, die „größte unter den jungen Pianotalenten“ wie Chucho Valdès sie lobte, hat sich auf ihrem neuen Album ein paar Träume erfüllt. Und: Sie ist nun deutsche Staatsbürgerin. Wie hast Du Dir deine Duett-Partner ausgesucht? Begonnen hat alles damit, dass Eva Bauer mich fragte, ob ich nicht noch eine Platte machen …