ed 11/2017 : caiman.de

kultur- und reisemagazin für lateinamerika, spanien, portugal : [aktuelle ausgabe] / [startseite] / [archiv]


[art_2] Spanien: Die Große Moschee von Córdoba (Bildergalerie)
 
1
Die Große Moschee von Córdoba, erbaut zwischen 785 und 980, ist die größte Moschee des Abendlands (und bis heute die drittgrößte der Welt gemessen an ihrer Grundfläche: 23.400 Quadratmeter, 180 Meter lang und fast 140 Meter breit). Heute heißt sie offiziell Moschee-Kathedrale, gehört zu den faszinierendsten Bauwerken der Welt und gilt als Symbol für die Verbrüderung von Islam und Christentum.

[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

2
Christliche Ikonen, Altäre, Gemälde und Skulpturen im Betsaal der Moschee

[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

3
Die weite Halle der Moschee von Córdoba, die mit ihren 856 Säulen wirkt wie ein geheimnisvoller Palmenhain im Dämmerlicht.

[zoom]
[zoom]

4
Jesus und der Erzengel Rafael, Schutzpatron der Stadt Córdoba, inmitten der Moschee-Kathedrale

[zoom]
[zoom]

5
Mit "brutaler Helligkeit" durchbricht die Renaissancekuppel der Kathedrale von Hernán Ruiz II. das mystische Dämmerlicht der riesigen Moschee

[zoom]
[zoom]

[zoom]
[zoom]

6
Der Gesamtkomplex der Moscheekathedrale vom gegenüber liegenden Flussufer des Guadalquivir aus gesehen (Römerbrücke). Im Zentrum überragt die Kuppel der Kathedrale das Moscheegebäude.

[zoom]
[zoom]

[zoom]

Text + Fotos: Berthold Volberg

[druckversion ed 11/2017] / [druckversion artikel] / [archiv: spanien]



© caiman.de : [disclaimer] / [impressum] / [agb] / [kontakt]